Blog

Junggesellinnenabschied meets frau lotti8. Mai 2015

0c828002a57c2a38f4573158fb1f70cf Heute haben wir von einem ganz besonderen Event in und mit frau lottis Machbar zu berichten. Wir hätten dies gerne schon vorher getan, aber es war natürlich alles top secret, damit die Braut auch ja nichts mitbekommt. Für eine zukünftige Braut hatten sich ihre Freundinnen etwas ganz besonderes überlegt. Da es um ihre handarbeitstechnischen Fähigkeiten nicht so gut bestellt ist und diesen vor dem Eintritt in eine Ehe unbedingt Abhilfe geschaffen werden musste, sollte ein Strickkurs her.

Damit nicht genug. Da das Ziel des Junggesellen Abschieds das -Ski Ending in Ischgl- sein sollte und die Fahrt dort hin recht lange dauert, musste die werdende Braut einen Vidostrickkurs im Bus erhalten und ihre Mütze bis zur Ankunft fertig gestrickt haben. Ihre Freundinnen, sie nennen sich auch ganz salopp „Zweck-Gemeinschaft“ haben natürlich vorher fleißig in der Machbar geübt und ihre Mützen bereits fertig gestrickt.

ee5fc5e14351d24c26be6705bca842de d1da2f0441a6be1beb673c872054798c 0654dddb7a684a8849e67a81e74df6bc
So kam es dann, das in Ischgl am vergangenen Wochenende eine „Zweck-Gemeinschaft“ samt Braut in frau lottis Mützen das -Ski Ending- feierten. Das nenne ich mal einen gelungenen Jungesellinnenabschied. Falls ihr demnächst ähnliche Schandtaten plant, wir sind für alle verrückten Ideen offen. Wie wäre es mit einem gemeinschaftlich genähten Brautkleid?

f3ad4aeee58891dbbb901b3a005b4be9